Anerkennung – So trainierst Du Dich täglich darin

Anerkennung – So trainierst Du Dich täglich darin

Keine Anerkennung?

Der Chef erkennt Deine Leistung nicht an? Der Partner übersieht, was Du alles gibst?

Du ärgerst Dich? Du fühlst Dich übersehen?

Gut. Atme tief durch und schaue nach innen: Siehst Du Dich überhaupt selbst? Erkennst Du an, was Du jeden Tag leistest?

Dann mache es selbst!

Es muss nichts Großes sein. Es muss nichts Spektakuläres sein.
Fange ruhig mit kleinen Dingen an:
1) Ich habe es gut gemacht, dass ich heute gleich beim ersten Ruf meines Weckers aufgestanden bin. So habe ich es vermieden, Zeit zu verlieren und konnte pünktlich zur Arbeit.
2) Ich habe es gut gemacht, dass ich heute Wäsche gewaschen habe.
3) Ich habe es gut gemacht, dass ich heute meinen Urlaubsantrag bei meinem Chef eingereicht habe.
….
…..

Mache es Dir zur Gewohnheit jeden Abend vor dem Einschlafen 5 Dinge aufzuzählen, die Du gut gemacht hast.

Anfangs könnte es schwierig sein. Bleib dran! Es lohnt sich!
Nach einer Weile stellst Du fest, wie viel Du täglich schaffst. Und Du lernst Dich bewusst mit Dir und Deinem Leben anerkennend zu beschäftigen.